Neu Karow

Im September 1994 begannen mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten für Deutschlands größtes Neubaugebiet.  Nördlich des alten Dorfkerns am Rande von Berlin in Karow-Nord sollen 5.200 Wohnungen entstehen. Die Planung sorgte anfangs für Aufregung, weil zunächst an keinerlei Verkehrsanbindung gedacht war.
Am 14.12.1995 erhalten die ersten Mieter des Neubaugebietes Karow-Nord die Schlüssel. Um 9.00 Uhr am 9.9.1996 wurde der erste Kindertagesstätten -Neubau im Gebiet Karow-Nord eröffnet, indem acht Erzieherinnen 100 Kinder betreuen. Mitlerweile leben und wohnen 18.000 Menschen in Karow.

Teich im Chronistenviertel (Abb. NK01)

Bucher Chaussee/Achillesstraße Aufnahmen von 2005

(Abb. NK02)

(Abb. NK03)

(Abb. NK04)


© 2005-2016

name 3_Linien_Hofzeichen_k_www_alt-karow_de